DEIN TITEL
Was bisher geschah...

Seit nun mehr als einem halben Jahr läuft das Projekt „MEDIENzeitALTER- ältere Menschen und neue Medien“ unter der Betreuung der drei MedienmacherInnen Anja Kölbel, Franziska Stange und Christian Lehmann. Über 11 Monate hinweg lernen die älteren Menschen in einmal wöchentlich stattfindenden Treffen im Mehrgenerationenhaus Chemnitz den Computer und das Internet für private Zwecke, Unterhaltung, Weiterbildung und Kommunikation zu nutzen.
Am Anfang wurden Grundkenntnisse vermittelt, wie z.B. über die Funktionen der Maus und der Tastatur, die Benutzeroberfläche des Betriebssystems oder das Arbeiten mit verschiedenen Ordnern.
Im weiteren Verlauf lernten die SeniorenInnen, wie ein Schreibprogramm (wie z.B Microsoft Word) funktioniert. Diese erworbenen Kenntnisse tauchen immer wieder im Rahmen des Kurses auf. Nachdem die TeilnehmerInnen auch mit den Funktionen des Internets vertraut gemacht wurden, hatte jeder von ihnen nun die Möglichkeit, sich ein E-Mail-Konto einzurichten, um E-Mails zu schreiben und zu senden. Damit hatte jeder Teilnehmer eine von vielen Kommunikationsmöglichkeiten über das Internet kennenglernt.
Ein wichtiger Aspekt war auch das Recherchieren von Informationen mit Hilfe von verschiedenen Suchmaschinen. Die SeniorInnen lernten, wie sie gezielt nach Dingen suchen, die sie persönlich interessieren.
Gerade zur Weihnachtszeit hatten die TeilnehmerInnen viel Spaß dabei, weihnachtliche Bilder an E-Mails anzuhängen oder auch zu empfangen. Beim letzten Treffen vor Weihnachten schlossen wir das Seminar mit Kaffee und Plätzchen in einer gemütlichen Runde ab. Die SeniorInnen hatten die Möglichkeit, ihre Meinung zu vorgeschlagenen Themen für den weiteren Projektverlauf deutlich zu machen. Diese Themen wurden auf ein Flip-Chart-Papier geschrieben. Jeder der TeilnehmerInnen erhielt Klebepunkte und konnte so verdeutlichen, welche Themen für ihn jeweils interessant sind.
Hier ein paar Eindrücke aus dem vorweihnachtlichen Kurs 2009

 

 

 

 

Nach einer 2wöchigen Pause wurde mit einer Wiederholung der bisher behandelten Themen in das neue Jahr gestartet. Mit Blick auf die von den SeniorInnen favorisierten Themen, wurde der Umgang mit externen Geräten, wie z.B. USB-Sticks oder Digitalkameras behandelt.
Eine weitere große Freude bereitete es den SeniorenInnen, das Video-Telefonie-Programm Skype auszuprobieren und eine neue Form der Kommunikation kennenzulernen. Jeder Teilnehmer richtete dies ein und tauschte seinen Skype-Namen mit anderen aus. Ein Chaos von Stimmen und Bildübertragungen startete. Auch hier ein paar Eindrücke von diesem Tag:

 

 

 

Mittlerweile werden im Projekt verschiedene Möglichkeiten der Unterhaltung besprochen und ausprobiert. Die Teilnehmer lernen Musik mit Hilfe von RadioFX zu speichern, Lieder und Dateien auf CDs zu brennen und sich durch verschiedene Mediatheken durchzukämpfen. Weitere Themen sind beispielsweise das Online-Banking oder das Warten und Pflegen des Computers.
Demnächst lernen die TeilnehmerInnen den Umgang mit dem Präsentationsprogramm Microsoft PowerPoint oder auch welche Schritte sie bei Fehlermeldungen gehen können.
7.5.10 11:39
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de